• krippenfreunde-rankweil

„Rankler“ Krippenfreunde auf großer Marokkorundreise 20.2.-1.3.2019




Ausgestattet mit Anitas Reisesegen und Klostertaler Gloriawasser starteten wir unsere Reise über Zürich nach Marrakech. Am Flughafen wartete schon unser Führer Rashid, der uns auf Rundfahrt begleitete. Am selben Abend besuchten wir den berühmten Gauklerplatz in der Stadt. Der 2. Tag war Marrakech mit seinen Sehenswürdigkeiten und einem typischen Abendessen gewidmet.


Am nächsten Morgen verließen wir Marrakech, um den von Andre Heller gestalteten Garten „Anima“ zu besuchen und uns anschließend auf der Safranfarm, der Schweizerin Christina Ferrari , verwöhnen zu lassen.


Anschließend starteten wir Richtung Casablanca, um die zum Teil auf Wasser gebaute Moschee Hassan II zu besuchen, in deren Gebetsraum 25.000 Gläubige Platz finden. Die Moschee und ihr Vorplatz sind ein beeindruckendes, künstlerisches und handwerkliches Meisterwerk.


Weiter ging es nach Rabat, der schönen Hauptstadt von Marokko. Dort besuchten wir das Mausoleum von Hassan V und die Überreste des Hassan Turmes, der einer der größten der muslimischen Welt werden sollte.


Die Reise führte uns dann zu den Ausgrabungen nach Volubilis, einer ehemaligen römischen Stadt mit Blick auf fruchtbare Ebenen und anschließend ging es weiter nach Meknes. Besonders beeindruckend war die Führung in einer ehemaligen Speicherburg und das riesige Wasserbecken, das ebenso als Speicher diente. Die Fahrt führte uns dann weiter durch große Korkeichenwälder nach Fes. Auch bei Ausflügen in die Souks, in eine Weberei, in eine Töpferei und in eine Gerberei staunten wir immer wieder über die handwerklichen Kunstwerke.


Nach 2 Nächten in Fes, fuhren wir weiter über den Mittleren Atlas, mit seinen Zedern- und Kieferwäldern, in den Süden. Vorbei an Landschaften, die sich ständig änderten, bis am Abend die roten Sanddünen und unser Wüstenhotel auftauchte. Die Stille, die Dunkelheit am Morgen, das lautlose Hineinwandern auf Kamelen, im Vertrauen auf unserer einheimischen Führer, hinauf auf die Sanddünen zum Sonnenaufgang, war eine der wunderschönen Erfahrungen dieser Reise.


Unser Abenteuer führte uns dann in die Todra Schlucht, ins Tal der 1000 Kasbahs, Oasen und restaurierten Lehmsiedlungen, nach Quarzazate mit seinen Filmstudios und der mächtigen Kasbah. Über die Pässe des Hohen Atlas (über 4000 m hoch und schneebedeckt) mit schwindelerregenden Schluchten und atemberaubenden Ausblicken, kehrten wir zurück nach Marrakech, um am nächsten Tag zurück nach Zürich zu fliegen.

Perfekt organisiert von Anita erlebten wir eine beeindruckende und schöne Reise. Danke.


Bernadette




48 Ansichten

© 2019 Krippenfreunde Rankweil